A B C D F G H I J K L M P R S T U V W

Portrait: Michael Göhner

tri2b.com - Redaktion am 11.06.2014 - 15:12 Uhr
Seit 2006 ist Michael Göhner Triathlon-Profi, bereits im Jahr darauf konnte er sich beim Ironman Germany mit Platz zwei und mit dem Titel eines Vizeeuropameisters eindrucksvoll in der Spitze etablieren. Sein sportlicher Werdegang spiegelt sich auch in seinen Rennen wieder: Der ehemalige Läufer mit einer Bestzeit von 2:23:35 Stunden über die Marathondistanz spielt seine Stärke auch beim Ironman meist erst nach dem zweiten Wechsel aus.

Im Jahr 2008 musste der junge Familienvater dagegen einen ersten Dämpfer einstecken: Beim Ironman in Frankfurt wurde er nur Zehnter, eine verschleppte Mittelohrentzündung stellte sich nachträglich als Ursache heraus. 2009 war das bisher Beste in Göhners Triathlon-Karriere. Nach Rang zwei beim Ironman in Südafrika düpierte Göhner bei der Challenge in Roth das komplette Weltklassefeld und gewann seinem ersten ganz großen Titel. Eine Rückschlag gab es im Jahr 2010. Als Titelverteidiger wurde Göhner in Roth nur Fünfter, danach musste der Reutlinger die Saison wegen einer Fußverletzung frühzeitig beenden.

Steckbrief:
Name: Michael Göhner
Geboren: 13. Juni 1980
Wohnhaft: Kirchentellinsfurt
Nation: Deutschland
Größe: 185 cm
Gewicht: 72 kg
Beruf: Triathlet
Hobbies:
Web: www.michael-goehner.de

Größte Erfolge:
2014: Platz 1 Rhein-Neckar-Cup Maxdorf, Platz 1 Int. Deutsche Meisterschaft Wintertriathlon Oberstaufen, Platz 10 Ironman 70.3 Switzerland

2013: Platz 2 Trans Vorarlberg-Triathlon, Platz 2 Ironman 70.3 Berlin, Platz 2 Mußbach-Triathlon, Platz 3 Ironman Wales, Platz 5 Ironman 70.3 Zell am See, Platz 12 Ironman Florida, Platz 23 Ironman 70.3 Mallorca

2012: Platz 1 HeidelbergMan, Platz 2 Ironman 70.3 Mallorca, Platz 3 Ironman Wisconsin, Platz 3 Ironman 70.3 Taiwan, Platz 4 Deutsche Meisterschaft Wintertriathlon Oberstaufen (Platz 8 Gesamt), Platz 7 Ironman 70.3 Salzburgerland, Platz 8 Ironman Austria, Platz 11 Ironman 70.3 St. Pölten

2011: Platz 1 Deutsche Meisterschaften Wintertriathlon, Platz 3 Ironman Germany, Platz 4 Ironman 70.3 Mallorca, Platz 5 Challenge Walchsee, Platz 6 Ironman 70.3 Austria, Platz 18 Ironman Hawaii

2010: Platz 3 Challenge Kraichgau, Platz 2 Deutsche Meisterschaften Wintertriathlon; Platz 5 Challenge Roth

2009: Platz 1 Challenge Roth (DM Langdistanz), Platz 2 Ironman South Africa

2007: Platz 2 Ironman Germany, Platz 1 Ironman Austria 70.3 St. Pölten, Platz 1 Deutsche Meisterschaft Wintertriathlon

2006: Platz 5 Ironman Germany, Platz 1 Kohler Haardman, Platz 1 Deutsche Meisterschaft Duathlon

2005: Platz 3 Ironman Hawaii AK 25-29, Platz 5 Quelle Challenge Roth

2004: Platz 1 Ironman Hawaii AK 18-24, Platz 1 Ironman Switzerland AK 18-24
Weiterführende Informationen:
Website von Michael Göhner

Anzeige