A B C D F G H I J K L M P R S T U V W

Portrait: Ricarda Lisk

tri2b.com - Redaktion am 07.07.2014 - 20:39 Uhr
Sport getrieben hat Ricarda Lisk schon immer gern. Waren es anfangs noch Schwimmen und Laufen, womit sie bei württembergischen Meisterschaften erfolgreich war, ergänzte sie diese beiden Disziplinen ab 1992 noch mit Radfahren und bestritt ihren ersten Triathlon. Ganz allmählich stellten sich auch die ersten Erfolge ein, die ihr 1998 die Berufung in den D-Kader einbrachten.

Ihren ersten großen Erfolg im Triathlon feierte die Waiblingerin 1999: Sie wurde Deutsche Meisterin bei den Juniorinnen und erkämpfte sich damit gleichzeitig auch das Ticket für die Europameisterschaften, ihrem ersten internationalen Wettkampf. Nach erfolgreichem Abitur konzentrierte sich Ricarda Lisk 2000 ganz auf ihr Training. Das wirkte sich ein Jahr später aus: Bei der Europameisterschaft belegte sie bei den Juniorinnen Platz drei, bei der WM den vierten Rang. Auch beruflich war damit eine Entscheidung gefallen, denn Ricarda Lisk schloss sich der Sportfördergruppe der Bundeswehr an und absolvierte nebenher ein Studium zum Sportmanagement.

Den Durchbruch bei der Elite schaffte Lisk in den Jahren 2006 und 2007. Lisk wagte im Winter 2005/2006 den Schritt, sich ein halbes Jahr in Australien auf die neue Saison vorzubereiten. Dadurch verlor sie zwar den Förderstatus der Bundeswehr, konnte aber durch die dortigen Trainingsmethoden und -bedingungen einen deutlichen Leistungsprung nach vorne machen und gleich zum Saisonstart in Aquaba als Vierte ihr bisher bestes Weltcupergebnis feiern.

Nicht zuletzt der fünfte Platz bei den Weltmeisterschaften in Hamburg hat dafür gesorgt, dass die Deutsche Meisterin von 2006 nun auch international zu beachten ist. „Bei Olympia am Start zu stehen, war immer ein Traum“, sagt Ricarda Lisk. Das Ticket für Peking 2008 hat sie in Hamburg gelöst.

Steckbrief:
Name: Ricarda Lisk
Geboren: 1. Februar 1981 in Schorndorf
Wohnhaft: Saarbrücken
Nation: Deutschland
Heimatverein: VfL Waiblingen
DTU-Kaderstatus: Triathlon Top Team
Größe: 173 cm
Gewicht: 53 kg
Beruf: Triathletin
Hobbies: Chatten, lesen (englisch und französisch), irgendwas Kreatives produzieren
Web: www.ricardalisk.de

Erfolge:
Weltmeisterschaften
2012: Platz 13 WTS Hamburg, Platz 26 World Triathlon Series Madrid, Platz 28 WTS Yokohama, Platz 40 World Triathlon Series Sydney, Platz 62 WTS-Gesamtwertung
2007: Platz 5 in Hamburg
2003: Platz 10 (U23)
2002: Platz 6 (U23)
2001: Platz 4 (Jun)

Weltcup
2012: Platz 17 Ishigaki, Platz 24 Mooloolaba
2011: Platz 20 WC Guatape
2008: Platz 1 Hamburg, Platz 5 Richards Bay, Platz 11 Tongyeong, Platz 13 Madrid
2007: Platz 5 Mooloolaba, Platz 8 Rhodos, Platz 11 Lissabon, Platz 16 Peking
2006: Platz 4 Aqaba, Platz 7 Hamburg, Platz 8 Cancun, Platz 10 Salford und Doha, Platz 12 Tiszaujvaros
2002: Platz 9 Hamburg

Europameisterschaften
2007: Platz 7 Kopenhagen
2001: Platz 3 (Jun)
2000: Platz 9 (Jun)

Deutsche Meisterschaften
2012: Platz 1
2010: Platz 1
2008: Platz 3
2006: Platz 1
2005: Platz 4
2004: Platz 1 (U23), Platz 5 (Elite)
2003: Platz 5 (Elite)
2002: Platz 6 (Elite)
2001: Platz 2 (Jun)
2000: Platz 2 (Jun)
1999: Platz 1 (Jun)

weitere Rennen:
2014:
Platz 2 Citytriathlon Heilbronn
Platz 9 Ironman 70.3 Panama

2013: Platz 4 City-Triathlon Frankfurt, Platz 4 Half Challenge Barcelona (ETU-EM)
2012: Platz 6 5150 Klagenfurt

Anzeige