SwimRun und ÖTILLÖ

SwimRun ist eine neue Ausdauersportart, die ihren Ursprung in Schweden hat. Das Mutterrennen, zugleich die ÖTILLÖ Weltmeisterschaft, findet seit 2006 alljährlich im Schärengarten vor den Toren Stockholms statt. "Ötillö" bedeutet "von Insel zu Insel. Mehrmals wird deshalb beim einem SwimRun zwischen Schwimmen und Laufen gewechselt. In der klassischen Variante wird ein SwimRun im Zweierteam (zwei Männer/zwei Frauen oder Mixed) absolviert.

Im Gegensatz zum Triathlon wird während den Abschnitten keine Kleidung gewechselt, so bleibt der Neoprenanzug beim Laufen auf der Haut, ebenso die Schuhe beim Schwimmen an den Füßen. Für das Schwimmen dürfen Hilfsmittel, wie Paddles und Pullbuoy, verwendet werden.

2016 fanden die ersten SwimRun-Events in Deutschland statt.

>>Mehr Infos zu den ÖTILLÖ-Rennen ...

SwimRun: Die ÖTILLÖ-Serie kommt zum zweiten Mal an die Mecklenburger Seenplatte

SwimRun: Die ÖTILLÖ-Serie kommt zum zweiten Mal an die Mecklenburger Seenplatte

weiterlesen