New Balance Fresh Foam 1080 V7

von tri2b.com | 18.04.2017 um 22:10
Im Vorjahr wurde der 1080er erstmals mit der Fresh Foam-Zwischensohle ausgestattet, was dem New Balance Dämpfungsschuh-Klassiker deutlich mehr Sportlichkeit verlieh. Allerdings ohne die Kernaufgabe zu vernachlässigen: Dämpfung und Komfort auf höchstem Niveau.

Die 2017er Version des New Balance Fresh Foam 1080 setzt daran an.  Der Sohlenaufbau ist unverändert, das Schaftmaterial und die Besätze zur Schaftstabilisierung wurden nur minimal verändert. 

 

Unser Testfazit:

 

"Die Richtung des 1080 ist vorwärts". Dieser Testkommentar kann als Auszeichnung für einen Komfortlaufschuh gelten, ebenso aber als Themaverfehlung. In der Tat bietet der 1080er mit der Fresh Foam-Zwischensohle relativ viel Dynamik, bei besten Dämpfungswerten. Von daher ist der Testkommentar eine echte Auszeichnung. Das Obermaterial "umschmeichelt" und umschließend den Fuß sehr gut. Eine Topnote verdient sich auch der Grip der Laufsohle. Der beste Einsatzbereich sind lange Trainingsläufe. Gerade für Langdistanz-Triathleten, die kräftiger gebaut sind und/oder ihren Ironman-Marathon auch nicht unter 4 Stunden laufen werden, die sollten durchaus auch den 1080iger mal als Langdistanz-Schuh in Erwägung ziehen. Alles in allem absolut würdig für einen tri2b-Kauftipp!

 

 

Technische Details

HerstellerNew Balance
Modell Fresh Foam 1080 V7
KategorieTraining/Neutral
empf. VK-Preis in Euro160,00
Gewicht338 g (Männer US 11,5)
Größen Männer US 8-13, 14 / Frauen US 6 - 11, 12
Sohlenaufbau Neutral
Passform normale Weite, Männer D/Frauen B New Balance-Weitensystem
Körpergewicht<95 kg
Sprengung8 mm
Webwww.newbalance.de

Bewertung

Triathlon-Einstieg- +
Abroll-/Abdruckverhalten- +
Dämpfung Vorfuß- +
Dämpfung Rückfuß- +
Barfuß-Komfort- +
Grip Laufsohle- +

Fotoserie: New Balance Fresh Foam 1080 V7