Ironman: Langdistanz-Premiere in Hamburg

von tri2b.com | 09.08.2017 um 14:45
Hamburg ist bekannt für seine perfekten organisierten Veranstaltungen. Die World Triathlon Series machen in der Hansestadt seit Jahren Station, auch die Cyclassics sind aus dem Terminkalender im Norden nicht mehr wegzudenken. Nun also kommt auch ein Ironman.

Dafür bedienen sich die Hamburger an ihren Erfahrungen. Die Binnen- und Außenalster sind der Schauplatz der ersten Disziplin, schon hier dürften die Athleten von einer tollen Stimmung empfangen und zur Wechselzone am Rathausmarkt begleitet werden. Es schließt sich eine Radstrecke an, die alles andere als einfach sein dürfte. Die Radsportler dürften das wissen. Die 91 Kilometer lange Runde, die zwei Mal zu fahren ist, führt die Teilnehmer durch Niedersachsen bis nach Buchholz in der Nordheide, von dort geht’s zurück nach Hamburg. Gelaufen wird um die Binnen- und Außenalster. Drei Mal können die Athleten die Atmosphäre vor dem Rathaus genießen.

Selbstverständlich wollen sich die deutschen Athleten die Chance nicht entgehen lassen, vor heimische Kulisse groß aufzutrumpfen. Kristin Möller, Daniela Sämmler, Verena Walter und Natascha Schmitt rechnen sich im Rennen der Frauen etwas aus, ihre stärksten Konkurrentinnen werden Eva Wutti aus Österreich und die Australierin Carrie Lester sein.

Auch das Feld der Männer kann sich sehen lassen: Markus Fachbach und Michael Raelert führen die Startliste an, infrage für einen Platz ganz vorne kommen auch Horst Reichel, James Cunnama aus Südafrika und die Briten Harry Wiltshire und Ritchie Nicholls. Auf einen Platz in den Top-Rängen spekulieren auch Markus Liebelt und Alexander Schilling.


ANZEIGE