Zoggs Predator: Der Schwimmbrillen-Klassiker erhält ein Facelift

von tri2b.com | 24.02.2017 um 08:18
Die legendäre Schwimmbrille Zoggs Predator wird neu aufgelegt. Bereits seit 2005 gibt es die Schwimmbrille Zoggs Predator – beliebt ist sie nach wie vor. Unter dem Namen “New Advanced Ultra-Fit Predator” oder einfach in Kurzform "New Predator" gibt es den Schwimmbrillen-Klassiker jetzt mit einigen interessanten Detailverbesserungen.

Viele Jahre prägte diese Brille des australischen Herstellers Zoggs in ihrer auffälligen White-Edition die Triathlon- und Freiwasserszene, u.a. holte Daniel Unger damit 2007 den WM-Sieg.  Die New Predator ist 15 Prozent leichter als ihre Vorgänger. Der bewährte Wiro-Frame-Rahmen wurde straffer gestaltet, um der Brille ein schlankeres und agiles Aussehen zu verleihen. Erstmalig kommt die Ultra-fit-Technologie zum Einsatz: Durch ein patentiertes Design passen sich die Dichtungen noch besser den Gesichtskonturen an. Resultat ist deutlich reduzierter Druck im Augenbereich. Die Brille ist kaum zu spüren.

Das neue, sich selbst einstellende Pulley-Adjust-System soll für einen gleichmäßigere Druckverteilung des Kopfbands und somit einen perfekten und komfortablen Sitz garantieren. Durch die Curved-Lense-Technology hat die New Predator ein unglaublich weites Blickfeld. Sie gehört zur Benchmark, wenn es um periphere Sicht geht. Auch dieses ist einer der Gründe, warum diese Schwimmbrille so beliebt ist. Weitere Features sind UV-Schutz und Fogbuster-Antibeschlagschutz Die Zoggs New Predator gibt es mit folgenden Linsen: clear (25 €), smoke (25 €), mirror (35 €), polarized (45 €) und polarized ultra (45€). Erhältlich ab sofort im Schwimm- und Sportfachhandel. 


ANZEIGE