Boris Stein

Schritt für Schritt hat sich Boris Stein an die Weltspitze auf der Triathlon Langdistanz hingearbeitet. In Nizza gelang ihm nun der zweite Ironman-Sieg der Karriere.

Erst im Jahr 2010 legte Boris Stein richtig mit dem Triathlonsport los. Größter Erfolg Rang fünf bei der Iroman 70.3 EM in Wiesbaden. Nach einem ruhigeren Jahr 2011, das Referendariat nahm Stein in Anspruch, kamen dann 2012 die nächsten größeren Erfolge hinzu.

War es zuerst die Mitteldistanz, so sollte nun der Sprung zur Langdistanz folgen. 2014 war es dann soweit: Boris Stein gelang beim Ironman Switzerland der erste Ironman-Sieg.

Steckbrief:

NameBoris Stein
Geburtsdatum19. October 1984
NationDeutschland
WohnortEitelborn
Größe188 cm
Gewicht77 kg
BerufTriathlet, Lehrer
TrainerPeter Sauerland
VereinRSG Montabaur
Websitewww.boris-stein.de

Fotoserie Portrait: Boris Stein

Größte Erfolge:

2017:
1. Platz Ironman 70.3 Zell am See
1. Platz Ironman 70.3 Gdynia
1. Platz Challenge Heilbronn
6. Platz Ironman South Africa
7. Platz Challenge Samorin
10. Platz Ironman Hawaii

2016:
1. Platz Ironman 70.3 Luxemburg
1. Platz Ironman 70.3 Kraichgau
1. Platz X-Duathlon Trier
3. Platz Ironman 70.3 European Championship Wiesbaden
5. Platz Ironman South Africa
7. Platz Ironman Hawaii

2015:
1. Platz Ironman 70.3 Wiesbaden
1. Platz Ironman France
1. Platz Mittelmosel-Triathlon Zell
10. Platz Ironman Hawaii
10. Platz Ironman 70.3 Barcelona
2. Platz Ironman 70.3 Pays d'Aix

2014:
20. Platz Ironman WM Hawaii
5. Platz herbalife-Triathlon Gdynia
1. Platz Ironman Zürich
1. Platz Ironman 70.3 Rapperswil
5. Platz Ironman 70.3 Pays d'Aix

2013:
8. Platz Ironman Lake Tahoe (erste Langdistanz)
15. Platz Ironman 70.3 WM Las Vegas
5. Platz Ironman 70.3 Wiesbaden
4. Platz 2.Bundesliga Rothsee (Mannschaftssieg)
2. Platz 2.Bundesliga Zell (Mannschaftssieg)
1. Platz Challenge Kraichgau (Deutscher Meister Mitteldistanz)
11. Platz 2.Bundesliga Nürnberg (Mannschaftssieg)
5. Platz Ironman 70.3 Mallorca

2012:
3. Platz Ironman 70.3 Lanzarote
3. Platz Powerman Italy
3. Platz Ironman 70.3 Wiesbaden
1. Platz Allgäu-Triathlon (Deutscher Meister Mitteldistanz)
1. Platz Tri-Pfalz Olympische Distanz
6. Platz Ironman 70.3 Rapperswil
8. Platz Ironman 70.3 St.Pölten

2011:
1. Platz Rhein-Ahr-Triathlon
3. Platz Challenge Walchsee
1. Platz Breisgau-Triathlon (Streckenrekord)
1. Platz 2. Bundesliga Wörthsee
3. Platz 2. Bundesliga Tegernsee

2010:
6. Platz 70.3 Austin/Texas (schnellste Radzeit)
1. Platz Sparkassen Triathlon Leverkusen
5. Platz 70.3 Germany, Wiesbaden
8. Platz 2. Bundesliga Erbacher Triathlon
1. Platz Teamsprint Saarlouis
8. Platz 2. Bundesliga Bürgerparktriathlon Darmstadt
1. Platz Moret-Triathlon, Münster
3. Platz Powerman Germany, Falkenstein (Deutscher Meister Duathlon-Langdistanz)