Challenge Roth 2019: Die Reportage

Einmal Roth, immer Roth. Kein anderer Triathlon zieht weltweit die Triathleten so in seinen Bann, wie die Challenge Roth. Am ersten Juliwochenende pilgerten wieder 3.500 Einzelstarter und 650 Staffeln in die mittelfränkische Kreisstadt südlich von Nürnberg, um die magischen 226 Wettkampfkilometer (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen) in Angriff zu nehmen. Bei den Männern siegte der Vorjahreszweite Andi Dreitz, der damit auch erstmals in der über 30-jährigen Geschichte des Rennens den Titel ins Frankenland holte. Bei den Frauen stand mit der Britin Lucy Charles ebenfalls die Vorjahreszweite am Ende ganz oben auf dem Podium. In einer 25- minütigen Reportage könnt ihr die Gänsehautmomente der 2019er Ausgabe noch einmal hautnah nacherleben.

ansehen

DATEV Challenge Roth 2018: Die Reportage vom Kienle-Triumph und Sämmler-Rekord

Der DATEV Challenge Roth war auch 2018 wieder ein Tag der Rekorde. Bei Sebastian Kienles erstem Roth-Erfolg stellte der Australier Cameron Wurf einen neuen Radrekord auf. Und Daniela Sämmler knackte mit Ansage den zehn Jahre alten deutschen Rekord über die Triathlon-Langdistanz. In einer 27-minütigen Reportage gibt es die tollsten und entscheidenden Momente aus dem fränkischen "Home of Triathlon" noch einmal zum Nacherleben.

ansehen

Challenge Roth 2018: Die Rennen von Daniela Sämmler und Andi Dreitz

Für Daniela Sämmler und Andi Dreitz war der Raceday beim DATEV Challenge Roth ein ganz besonderer. Dani Sämmler holte sich in einem wahren Marathonkrimi am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Lucy Charles in 8:43:42 Stunden den Sieg und die deutsche Langdistanz-Bestzeit. Andi Dreitz kam als Roth-Rookie in fränkische Triathlon-Mekka und musst sich am Ende nur Sebastian Kienle geschlagen geben. Im AKTIV-Blog Video gibt´s die emotionalsten Race-Momente der  beiden ERDINGER Alkoholfrei-Athleten zu sehen. 

ansehen

DATEV Challenge Roth 2017 - das Rennen

Die Reportage des DATEV Challenge Roth 2017. Mit dem grandiosen Langdistanz-Debüt von Maurice Clavel, Timo Brachts Abschiedsvorstellung, Bart Aernouts gelungener Roth-Premiere und Daniela Ryfs versuchtem Angriff auf die Weltbestzeit.

ansehen

Challenge Roth 2016: Jan Frodenos Rekordjagd

Am 17. Juli wurde ein weiteres Kapitel Rother Triathlongeschichte geschrieben. Jan Frodeno wollte die Weltbestzeit - aufgestellt von Andreas Raelert im Jahr 2011 - brechen, er hat sie gebrochen. Nach 7:35:39 Stunden blieb die Uhr im Rother Triathlonpark stehen. Nur knapp vier Minuten fehlten Daniela Ryf am Ende, sonst hätte auch sie sich in die Rother Rekordbücher eingetragen. Die 15. Auflage des DATEV Challenge in Roth in einer knapp 20-minütigen Zusammenfassung.

ansehen