Was braucht´s zu einem tollen Triathlon? Eine Schwimmstrecke mit bester Wasserqualität, eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und zuschauerfreundliche Streckenführung, sowie kurze Wege zwischen den Wechselzonen und der Finishline - und das alles zu einem fairen Startgeld. Beim 7. ARGI+ Schongau Triathlon am Sonntag, 22. Juli 2018, bekommen die Teilnehmer dies alles im Gesamtpaket geboten - egal ob Olympische oder Sprintdistanz.

 

Schwimmen im Lech, Radfahren und Laufen durch die Schongauer-Altstadt

 

Gestartet wird mit einem Flussschwimmen im Lech, der eigens für den Schongau Triathlon aufgestaut wird und somit keinerlei störende Strömung auftritt. Das smaragdgrüne Wasser des in den Lechtaler Alpen entspringenden Flusses  ist auch im Juli meist angenehm frisch, so dass die Triathleten normalerweise nicht auf den so geliebten auftriebsgebenden Schwimmneo verzichten müssen.

Die komplett für den Verkehr gesperrte Radstrecke bietet wie die sich anschließende Laufstrecke viel Abwechslung. Der stetige Wechsel zwischen Anstiegen, Downhills und Richtungsänderungen lässt zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Und wer seinen Fan-Club mit in den Pfaffenwinkel bringt. Nur mit wenigen Metern Fußmarsch kann das Schwimmen im Lech, die Raddurchfahrt in der Schongauer Altstadt und der abschließende Lauf entlang der historischen Stadtmauer hautnah beobachtet und mit den Athleten mitgefiebert werden.

Die Anmeldung für das Schongauer Triathlon-Erlebnis läuft bis zum 17. Juli 2018. Die Startgebühr für die Olympische Distanz liegt bei 44,00 EUR; für die Sprintdistanz sind es 38,00 EUR.

>> Weitere Infos und Anmeldung zum 7. ARGI+ Schongau Triathlon am 22. Juli 2018 ... 

 

Die Sprintdistanz kann zudem auch als Staffel absolviert werden.  Auf der Olympischen Distanz werden übrigens auch in diesem Jahr wieder die Bayerischen Meistertitel in der Eliteklasse vergeben.

 

tri2b.com-Tipp: Viel familiäres Flair und Abwechslung

 

tri2b.com-Chef Harald Eggebrecht war bei der 2017er Austragung selbst dabei: "Ein Triathlon bei dem man viel fürs Startgeld geboten bekommt und es auf der Strecke wirklich nie langweilig wird. Ein Tipp für alle, die ein Triathlon-Rennen mit familiärer Atmosphäre und bestem Organisationsstandard suchen."