Die nonstop zu absolvierenden 226 Wettkampfkilometer einer Triathlon-Langdistanz sind für viele Ausdauersportler und Triathleten das Sehnsuchtsziel schlechthin. Bei den von 21. Mai bis zum 23. Mai 2020 stattfindenden enovos TriDays Luxembourg kann sich diesem Ziel über 3 Etappen, verteilt auf 3 Tage, angenähert werden. Außerdem steht auch die halb so lange Mitteldistanz-Variante zur Wahl. Beide Distanzen können sich auch Teams, bestehend aus zwei oder drei Sportlern, untereinander aufzuteilen.

Am ersten Wettkampftag  (21. Mai) der enovo TriDays 2020 stehen am frühen Abend (19 Uhr) 1,9 bzw. 3,8 km Schwimmen in Rosport auf dem Programm. Geschwommen wird in der Sauer, einem Nebenfluss der Mosel, der entlang der deutschen Grenze verläuft. Die Teilnehmer werden dabei in Kleingruppen (4-8 Athleten) in kurzen Abständen auf die Strecke geschickt. Auf der Langdistanz gibt es nach der Hälfte der Distanz einem kurzen Landgang.

 

Radfahren mit Windschattenverbot

 

Das Radfahren am zweiten Wettkampftag (22. Mai)  startet am frühen Nachmittag (13:30 Uhr) in Rosport. Es sind dann eine Runde (90 km) bzw. zwei Runden (180 km) zurück zulegen. Gestartet wird ebenfalls im "Rolling Start"-Modus, bei dem jeweils 4-8 Radfahrer gemäß der zu erwarteten Zielzeit von der Startrampe rollen. Das Reglement sieht ein Windschattenverbot vor, so dass dementsprechend auch Triathlon-Zeitfahrräder zum Einsatz kommen dürfen. Das Radziel ist ebenfalls in Rosport.

 

TriDays-Lauffinale im Rahmen des ING Night Marathon Luxembourg

 

Der finale Showdown über 21,1 bzw. 42,2 km findet dann direkt in Luxembourg-Stadt im Rahmen des ING Night Marathon Luxembourg (Startzeit 19:00 Uhr) statt, bei dem insgesamt 16.000 Läufer über die verschiedenen angebotenen Distanzen (5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon) erwartet werden.

>>Hier gibts alles Infos inkl. Anmeldemöglichkeit zu den enovos TriDAYS Luxembourg 2020 ...

Das Rennen kann dabei auf beiden Distanzen (Mittel- und Langdistanz) als Einzelstarter oder als Staffel absolviert werden.