Frederic Funk wird WHOOP-Athlet

von tri2b.com | 20.06.2024 um 13:39
Profitriathlet Frederic Funk ist eine langfristige Partnerschaft mit WHOOP eingegangen. Der 26-Jährige vom Team Erdinger Alkoholfrei wird in Zukunft seine Trainingsbelastung und die Erholungszeiten mit Hilfe des WHOOP Fitness-Trackers optimieren.

 Nach seiner starken Leistung im August letzten Jahres wurde Frederic Funk bei der Ironman 70.3 World Championship im finnischen Lahti Vizeweltmeister.  In diesem Jahr steht bei der „The Championship“ der Challenge-Family im slowakischen Samorin ein starker zweiter Platz zu Buche. Außerdem gehört der Oberbayer zu den Fixstartern der neuen T100 Triathlon World Tour und zählt aktuell zu den hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchstalenten über die längeren Distanzen.

"Datenfreak" Funk

Genauso ein dynamischer, motivierter und von Daten und Optimierung getriebener Athlet passt ganz genau zu WHOOP, heißt es aus dem Hause des US-Fitness-Tracker-Anbieters. Funk nutzt den WHOOP 4.0 Wearable um seinen Schlaf, Erholung und Belastung zu tracken und legt einen großen Wert auf die Performanceoptimierung. ”Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit WHOOP. Ich bin als ‚Datenfreak’ bekannt und kenne mithilfe von WHOOP alle meine Daten zu Schlaf und Recovery und auch wie ich diese auf das nächste Level heben kann, um noch mehr aus meiner Leistung herauszuholen,“ so Frederic Funk, der nach Laura Philipp und Sebastian Kienle als weiteres deutsches Triathlon-Aushängeschild zu den WHOOP-Botschaftern zählt.


ANZEIGE