Texas-Rückblick: Großartiger Biest-Spirit in Galveston

von Biestmilch´s Seven für tri2b.com | 18.05.2011 um 10:41
Es besteht kein Zweifel, dass dieses Rennen Chris Lieto gehörte. Trotz der für jeden unserer Athleten etwas enttäuschenden Ergebnisse, war es ein sehr spezieller Tag für Biestmilch.

eder Biest-Athlet haderte mit seinen Rennergebnissen aufgrund unterschiedlicher Gründe. Terenzo machte eine Achillessehne zu schaffen, Ronnie schmerzte beim Laufen Oceanside in den Beinen, Sebastian war mit den Erwartungen an sich selbst und seinem Rad uneins und Daniel hatte nach einer langen Rennpause mit dem Pacing seine Schwierigkeiten.
Nach dem Rennen saßen alle hinter der Finishline auf der Wiese, beschlossen sich auf ein Bier zu verabreden und nach einer Analyse des Rennens das nächste Rennen anzupeilen.

Am Ende verließen wir alle Galveston in guter Stimmung und mit positiven Erinnerungen, nämlich, dass Teamgeist auch sehr viel Wert sein kann.