Saucony Mirage 4

von tri2b.com | 14.04.2014 um 12:45
Der Mirage soll alle Läufer/innen ansprechen, die auf der Suche nach einem möglichst leichten (Zweit)-Trainingsschuh sind und der sich auch im Wettkampf gut einsetzen lässt. Eine nur 4 mm hohe Sprengung lässt den Schuh leichter über den Mittel- und Vorfuß laufen. Für die nötige Stabilität sorgt eine leichte Mittelfußspange. Damit der Saucony Mirage 4 auch auf längeren Distanzen genügend Komfort vermittelt, ist eine durchgängige EVA-Brandsohle verbaut.
Unser Fazit:


Der Saucony Mirage 4 hat seine Stärken beim Komfort und der nötigen Dynamik, die man von einen Lightweight-Trainer Laufschuh erwartet. Die Passform wurde als durchgehend angenehm und satt sitzend bewertet. Durch die nahtfreie Schaftverarbeitung wird ein hoher Barfuss-Komfort vermittelt, was den Mirage auch als Triathlonschuh sehr interessant macht. Beim Schnelleinstieg allerdings nicht im Spitzenfeld.

Technische Details

HerstellerSaucony
ModellMirage 4
KategorieLightweight-Trainer/Racer
empf. VK-Preis in Euro125,00 Euro
Gewicht198 g (Männer US 9,5); 175 g (Frauen US 8,5)
GrößenMänner US 8-13,14,15; Frauen US 5-11
Sohlenaufbauleicht gestützt
Passformnormale Weite
Körpergewicht<75 kg
Sprengung4 mm (22 mm Ferse, 18 mm Vorfuß)
Webwww.saucony.de

Bewertung

Triathlon-Einstieg- +
Abroll-/Abdruckverhalten- +
Dämpfung Vorfuß- +
Dämpfung Rückfuß- +
Barfuß-Komfort- +
Grip Laufsohle- +