Scott T2 Palani

von tri2b.com | 16.04.2016 um 12:37
Scott schickt ihren Lightweight-Trainer T2 Palani unverändert zur Vorjahreskollektion ins Rennen. Lediglich der Name wurde von T2 Palani 2.0 auf T2 Palani zusammengestrichen und es gab ein Farb-Update. Technisch ist der T2 Palani weiterhin mit dem leichten Aero Foam-Zwischensohlenmaterial ausgestattet. Gutes Abrollen soll die eRide-Wippe ermöglichen und die geschlechtsspezifische Anpassung geschieht über das Insole-Concept, bei dem für Männer und Frauen unterschiedliche Einlegesohlen zum Einsatz kommen.

 

Unser Fazit:

 

Unveränderte Technik, unverändertes Fazit. In unseren Testläufen bestätigten sich die guten Ergebnisse aus dem Vorjahr. Der Scott Palani rollt sehr gut ab, der Grip der Laufsohle ist einwandfrei. Gleiches gilt für den Barfußkomfort. Die Dämpfung ist diskret, was beim zügigeren und schnelleren Laufen als sehr angenehm empfunden wird. Alles in allem ist der T2 Palani ein idealer Schuh für den Einsatz auf den längeren Triathlon-Wettkampfdistanzen, von daher passt der Name der berühmten Straße in Kailua-Kona, worüber der Marathonkurs des Ironman Hawaii führt, perfekt. Nicht so gut gefällt uns die Preiserhöhung um 10,- EUR , bei einem technisch unveränderten Schuh.

Technische Details

HerstellerScott
ModellT2 Palani
KategorieWettkampf/Lightweight
empf. VK-Preis in Euro139,95
Gewicht298 g (Männer US 10,5) 241 g (Frauen US 8,5)
GrößenMänner US 7–13, 14 / Frauen US 6–11
SohlenaufbauNeutral
Passformetwas breitere Weite
Körpergewicht<85 kg
Sprengung11 mm (Ferse 26 mm/ Vorfuß 15 mm)
Webwww.scott-sports.com

Bewertung

Triathlon-Einstieg- +
Abroll-/Abdruckverhalten- +
Dämpfung Vorfuß- +
Dämpfung Rückfuß- +
Barfuß-Komfort- +
Grip Laufsohle- +

Fotoserie: Scott T2 Palani