Asics Gel-Noosa Tri 12

von tri2b.com | 27.04.2020 um 21:52
Der Name Noosa lässt das Triathleten-Herz höherschlagen. Seit vielen Jahren bringt Asics unter dem Namen des australischen Triathlonrace-Klassikers einen auf den Wettkampfeinsatz hin optimierten Lightweight-Trainer heraus. Vom Grundaufbau lehnt sich der Gel Noosa Tri 12 auch diesmal wieder an die Plattform des Asics Erfolgsmodells DS-Trainer an.

Die Zwischensohle, inklusive der Laufsohle, ist in der Form mit dem DS-Trainer identisch, allerdings wird beim aktuellen Gel-Noosa auf das mediale Duomax-Stützelement verzichtet, was ihn nun auch für Neutral-Läufer/innen und Läufer/innen mit Tendenz zur Supination interessant macht.

Verändert im Vergleich zum Vorgänger Gel-Noosa Tri 11 wurde auch das Schnellschnürsystem. Die sogenannten Caterpytm-Schnürsenkel (runde Gummibänder, mit kleinen Knötchen an den Enden zur Feinjustierung)  sollen für einen noch leichteren Einstieg in der Wettkampfhektik sorgen. Dafür ist auch zusätzlich eine Einstiegsschlaufe an der Ferse und in der Zunge integriert. Hinsichtlich der Sprengung misst das Update jetzt 8 mm (zuvor 10 mm). Und auch optisch ist die Gel-Noosa Neuauflage wieder sehr gelungen, wobei wir im Test die eher dezenteren Farbvarianten an den Füßen hatten. Aber auch diesmal gibt es die Option, sich mit poppig grellen Farbstellungen von der Konkurrenz abzuheben.

 

Unser Testfazit:

 

Es ist das leicht schmatzende Geräusch der Noosa-Laufsohle auf Asphalt, die einen ein bisschen an frühere Asics Duosole-Modelle erinnert. Intervalle mit einer gesteigerten Schrittfrequenz kann man hier schon am Sound überprüfen... . Auch wenn Asics seinen über viele Jahre bekanntesten Triathlon-Ambassador Jan Frodeno verloren hat. Triathlon kann Asics auch weiterhin, wie der Gel-Noosa Tri 12 eindrucksvoll zeigt.

Asics Gel-Noosa Tri 12 - 140,00 EUR - © tri2b.com

Das Einstiegs- und Schnellschnürsystem ist kein Gimmick, sondern funktioniert einwandfrei. Beim Laufverhalten besticht der neue Gel- Noosa Tri 12 mit einem sportlichen Mix aus gutem Abroll- und Abdruckverhalten und einer soliden Dämpfung. Ideal für zügige bis schnell Trainingsläufe und lange Wettkampfdistanzen. "Für mich der rundum perfekte Triathlon-Runningschuh," so das Kurzfazit eines Testläufers. Dafür gibt´s unseren uneingeschränkten tri2b.com-Kauftipp.

Technische Details

HerstellerAsics
ModellGel Noosa Tri 12
KategorieRace
empf. VK-Preis in Euro140,00
Gewicht253 g (Männer US 9,5)
Größen Männer 6 - 13, 14 / Frauen US 5,5 - 12
SohlenaufbauNeutral
Passformeher schmälere Weite
optimales Körpergewicht<80 kg (Männer)/ <65 kg (Frauen)
Sprengung8 mm (Männer: Ferse 17 mm/Vorfuß 9 mm/Frauen: Ferse 16 mm/Vorfuß 8 mm)
Webwww.asics.com/de/de-de/

Bewertung

Abroll-/Abdruckverhalten- +
Dämpfung Vorfuß- +
Dämpfung Rückfuß- +
Grip Laufsohle- +
Triathlon-Einstieg- +
Barfuß-Komfort- +

Fotoserie: Asics Gel-Noosa Tri 12