Große Triathlon-Premiere: Beilngries ist bereit, 700 Teilnehmer kommen

von tri2b.com | 24.08.2016 um 10:24
Am kommenden Wochenende findet im oberbayerischen Beilngries im Altmühltal eine doppelte Triathlon-Premiere statt. Erstmals wird der Bühler Beilngries Triathlon ausgetragen, in dessen Rahmen zudem ebenfalls erstmalig Bayerische Meistertitel in der Supersprint Mixed-Team-Relay vergeben werden. Insgesamt erwarten die Organisatoren über die zwei Wettkampftage mehr als 700 Teilnehmer.

Die gemischte Supersprint-Staffel soll am Sonntagnachmittag dann auch der krönende Abschluss der Premierenveranstaltung sein. 26 Teams haben für das Staffelrennen und den Bayerischen Meistertitel über viermal 0,3 km Schwimmen, 8 km Radfahren und 2,5 km Laufen gemeldet. Organisationschef Gerhard Budy zeigte sich im Vorfeld hocherfreut über den regen Zuspruch an diesem kurzweiligen Wettkampfformat, dass Chancen hat,  2020 ins  Programm der Olympischen Spiele in Tokio aufgenommen zu werden. "Die Sprintstaffel ist ideal für die Zuschauer. Normal steigen die Triathleten nach dem Schwimmen auf´s Rad und sind dann erstmal weg. Hier rührt sich die ganze Zeit etwas", so Budy.

Die Einzel- und Staffeln-Rennen über die Sprint- und Olympische Distanz finden bereits am Samstagnachmittag statt. Über die Olympische Distanz haben insgesamt 300 Teilnehmer gemeldet, darunter die Team Erdinger Alkoholfrei Nachwuchsathleten Elena Illeditsch und Nicolas Daimer, die für den Sieg in Frage kommen.

 

Vom Run auf die Startplätze überrascht

 

Die meisten Teilnehmer kommen allerdings ins malerische Altmühltal, um zum Ende der Saison einfach noch einmal einen schönen Wettkampf zu absolvieren. Budy, der ursprünglich für die Premiere mit um die 500 Teilnehmer geplant hatte, ist nun selbst vom regen Zuspruch überrascht. "Vor allem für Triathlon-Einsteiger scheint der späte Termin wie geschaffen sein, die so die langen Sommertage für die Vorbereitung nutzen konnten."

Passend dazu sind auch die Wettkampfstrecken ideal für Triathlon-Neulinge. Geschwommen wird auf einer Wendepunktstrecke im Main-Donau-Kanal, was bei so manchem Teilnehmer für Challenge Roth-Feeling sorgen dürfte. Das Radfahren findet dann im Altmühltal auf einem acht Kilometer langen, flachen Rundkurs statt, der bei der Sprintdistanz dreimal und bei der Olympischen Distanz fünfmal durchfahren wird. Die Laufstrecke ist ebenfalls flach und führt die die Teilnehmer auf einer Mischung aus Wendepunkt- und Rundkursstrecke vom Main-Donau-Kanal bis ins Zentrum vom Beilngries. Beim Sprint ist das Ganze zweimal, beim Olympischen viermal zu absolvieren.

 

Großes, vielfältiges Rahmenprogramm

 

Rund um das Beilngrieser Triathlonwochenende gibt es auch ein interessantes Rahmenprogramm. Bewegung steht dabei im Vordergrund – und zwar für die ganze Familie. So findet am Sonntagvormittag unter dem Titel „T-Rexathlon Kids Lauf“ ein Kinderlauf, je nach Alter über 200/400 Meter, (Start 11:00 Uhr in der Hauptstraße) statt.

Außerdem ist für musikalische und kulinarische Genüsse gesorgt. Die Beilngrieser Wirte sorgen  Samstagabend mit einem musikalischem und kulinarischem Programm in der Altstadt für sommerliche Stimmung und laden zum Feiern ein. Auf drei Bühnen treten „WE4YOU“ (Untere Stadt), „Rockatrollers“ (Haus des Gastes) und „Stahlblosn“ (Gasthof Schattenhofer) auf. Am Sonntag zieht „Bayerisch Blau“ durch die Innenstadt und sorgt für Stimmung in den Biergärten und an der Laufstrecke.  

ANZEIGE