Ironman 70.3 Lanzarote: Neuer Radkurs, Hawaii-Tests und Anne Haug

von Harald Eggebrecht für tri2b.com | 01.09.2017 um 12:43
Am Samstag heißt es im Club La Santa zum sechsten Mal Start frei für den Ironman 70.3 Lanzarote. 400 Triathleten aus 31 Ländern werden sich morgens um 7:30 Uhr in die La Santa-Lagune stürzen. Neben einigen Profiathleten, die sich auf Lanzarote den letzten Schliff für den Ironman Hawaii geben, wird sich auch Anne Haug erstmals auf die 70.3-Distanz wagen.

Nach einem überstandenen Ermüdungsbruch startete die zweimalige Olympiateilnehmerin aus Bayreuth erst im Juli mit dem HeidelbergMan in die Triathlonsaison 2017. Am Samstag will Haug nun in ihrem bevorzugten Trainingsrevier den Sprung auf die Mitteldistanz wagen.

 

Ironman Lanzarote Siegerin Charles die Topfavoritin  - kann Rolli die großen Namen ärgern?

 

Starke Konkurrenz bekommt die Fränkin von den Ironman Hawaii-Starterinnen Lucy Charles, Corinne Abraham (beide GBR), Alexandra Tondeur (BEL) und Michaela Herlbauer aus Österreich. Aus Deutschland ist auch noch Svenja Thoes im Elitefeld vertreten. Die letztjährige Ironman Hawaii Agegroup-Weltmeisterin kam allerdings ohne ihr Sportgepäck auf der Kanareninsel an.  „Leider ist mein gesamtes Gepäck inklusive Rad- und Laufsachen auf dem Hinflug verloren gegangen und so stehe ich aktuell noch ohne Equipment da. Hoffentlich kommt der Koffer noch pünktlich an.“

Bei den Männern testen der Südafrikaner James Cunnama, Alessandro Degasperi aus Italien und der Schweizer Ruedi Wild für die in fünf Wochen auf Hawaii stattfindende Ironman WM in Lanzarotes Lavalandschaft. Die Langdistanzler bekommen es dabei mit dem Vorjahreszweiten Kenneth Vandendriessche aus Belgien zu tun. In den Kampf um die Topränge könnte auch Markus Rolli eingreifen, der sich am vergangenen Wochenende beim Triathlon in Viernheim erst beim Laufen seinem prominenten Trainingspartner Sebastian Kienle beugen musste.

 

Neuer Wendepunk-Radkurs mit nur noch gut 1.000 Höhenmetern

 

Kurzfristig geändert wurde der Radkurs des Ironman 70.3 Lanzarote. Anstatt in der langen Schleife über das Tabayesco Tal und dem Mirador del Haria geht es nun auf einem Wendepunktkurs in Richtung Inselzentrum. Auf der ersten 60 km langen Wendepunktschleife wird bis Uga gefahren und wieder zurück zum Club La Santa, danach geht es nochmals bis Los Dolores hinaus.  Nur noch 1.000 Höhenmeter sind auf dem neuen Kurs zu überwinden, die alte Radstrecke hatte fast 1.800 Höhenmeter zu bieten.

ANZEIGE