Malte Plappert und Katharina Wolff sind die Dirty Race-Sieger 2020

von tri2b.com | 27.01.2020 um 09:27
Mit einem Doppelsieg für das Tri-Team Heuchelberg endete die 2020er Auflage des Dirty Race Crossduathlon (5 km Laufen, 15 km Mountainbike, 4 km Laufen) in Murr beim Ludwigsburg. Malte Plappert wiederholte dank einer herausragenden Leistung auf dem Bike seinen Sieg aus dem Jahr 2017. Bei den Frauen feierte Plapperts Teamkollegin Katharina Wolff den vierten Erfolg in Serie.

Bei der 19. Auflage des Dirty Race düpierte beim Laufauftakt über 5 Kilometer zunächst Jonas Hoffmann das komplette Feld. Über eine Minute Vorsprung nahm der Athlet des racextract racing Teams mit auf den aufgeweichten schlammigen Bike-Kurs. Dort drehte Plattert dann das Rennen und nur noch Hoffmanns Teamkollege Jörg Scheiderbauer konnte einigermaßen auf Schlagdistanz bleiben. Im abschließenden Lauf machte Plappert dann alles klar und siegte in 1:04:15 Stunden mit knapp eineinhalb Minuten Vorsprung vor Scheiderbauer (1:05:43) und Jonas Hoffmann (1:06:18).

Wesentlich unspektakulärer verlief das Rennen für Katharina Wolff. Die amtierende deutsche Meisterin im Crossduathlon setzte in allen drei Teilabschnitten die klare Tagesbestzeit und gewann in 1:19:45 Stunden deutlich vor der Esslingerin Alexandra Rudl (1:25:12) und Sophie Scheck (1:25:53).

ANZEIGE