Ultraman Hawaii 2018: Siege nach Australien und Kanada

von Harald Eggebrecht für tri2b.com | 26.11.2018 um 09:34
Bei der 34. Auflage des Ultraman Hawaii gingen die Gesamtsiege an den Australier Richard Thompson und Tara Norton aus Kanada. Der 33-jährige Queensländer Thompson riss nach 22:09:26 Stunden das Zielband am Alten Airport von Kailua-Kona in die Höhe und hatte dabei fast eine Stunde Vorsprung auf Vorjahressieger Rob Gray (23:06:58) aus Südafrika. Der mitfavorisierte Tscheche Petr Vabrousek (23:32:00) wurde bei seiner ersten Ultraman Hawaii-Teilnahme Dritter. Bei den Frauen feierte die ehemalige kanadische Profitriathletin Tara Norton in 28:19:25 Stunden ebenfalls einen überlegenen Sieg.

Richard Thompson war auf den 10 km Schwimmen, 145 km Radfahren (Tag 1), 276 km Radfahren (Tag 2) und 84,4 km Laufen (Tag 3) der dominierende Athlet. Bereits nach dem ersten Tagesabschnitt lag der Aussie knapp vor dem Titelverteidiger Rob Gray in Führung. Petr Vabrousek musste beim Schwimmen von Pier in Kailua-Kona bis in die Keauhou Bay und dem anschließenden Radfahren auf dem Wendepunktkurs in Richtung der Südspitze von Big Island sogar fast 40 min. Rückstand hinnehmen. 

Am zweiten Wettkampftag, bei dem die Radstrecke diesmal über die Saddle-Road auf dem Hochplateau zwischen dem Mauna Kea und Mauna Loa führte, legte Thompson ebenfalls die Tagesbestzeit vor und vergrößerte so seinen Vorsprung auf Gray bis auf eine halbe Stunde. Vabousek hielt dahinter mit konstantem Rückstand Rang drei.

 

Ultraman-Sieg genau 10 Jahre nach dem Ironman Hawaii Agegroup-Sieg

 

An dieser Konstellation sollte sich auch beim abschließenden Doppelmarathon von Hawi zurück nach Kailua-Kona nichts mehr ändern. Thompson, der im Jahr 2008 an gleicher Stelle Ironman Hawaii Agegroup-Weltmeister (AG 18-24) wurde, lief seinen ersten Verfolgern über eine halbe Stunde davon und feierte seinen ersten Ultraman WM-Titel. Im Vorjahr hatte der Aussie bereits seinen Heim-Ultraman in der Rekordzeit von 21:21:14 Stunden gewonnen. Direkt nach dem Zieleinlauf am Alten Airport soll Thompson allerdings seinen Rücktritt vom Wettkampfsport bekannt gegeben haben.

Tara Norton, vor zwei Jahren bereits Ultraman-Zweite, lag ebenfalls schon am ersten Wettkampftag knapp in Führung. Die 47-jährige Kanadierin nahm ihrer ersten Verfolgerin Mary Knott aus dem USA auch an den folgenden beiden Tagen jeweils Zeit ab und triumphierte mit einer guten Stunde Vorsprung vor Knott (29:34:30). Dritte wurde Knotts Landsfrau Cynthia Bartus (30:06:19).

Von den 39 angetretenen Teilnehmern erreichten 26 das Ziel. Deutsche Teilnehmer waren diesmal nicht am Start.

ANZEIGE