Kurzmeldung


DM Mitteldistanz 2002: Estedt und Brauer gewinnen 20. Internationalen Allgäu Triathlon

von tri2b.com | 27.07.2002 um 20:16
Ines Estedt (GER) und Jarrod Brauer (AUS) gewinnen die zwanzigste Auflage des Allgäu Triathlon in Immenstadt, die zugleich als Internationale Deutsche Meisterschaft über die Mitteldistanz gewertet wird. Die Neubrandenburgerin kann sich dabei zusätzlich über den Gewinn in der gemeinsamen Preisgeldrangliste für Männer und Frauen freuen. Insgesamt gingen über 800 Teilnehmer bei optimalen äußeren Bedingungen an den Start.

 

Estedt von Anfang an vorne - King enttäuschend


Schon Schwimmen im Großen Alpsee gehörte Ines Estedt der Spitzengruppe an. Auf der selektiven Radstrecke drehte dann die ehemalige Welt- und Europameisterin auf der Langstrecke erst so richtig auf, so dass sie mit über 13 Minuten Vorsprung vor ihrer direkten Verfolgerin Fiona Docherty (NZL) auf die abschließende Laufstrecke gehen konnte. Dort lief Estedt dann in 4:39:19 Stunden einem ungefährdeten Sieg bei den Damen entgegen.Enttäuschend verlief hingegen der Auftritt der Australierin Joanne King. Die zweifache Triathlon-Weltmeisterin verlor schon beim Schwimmen den Kontakt zur Spitze und konnte während des gesamten Rennens nicht in den Kampf um die Spitzenplätze mit eingreifen.


Spannung bei den Männern - Brauer mit starkem Finish

Wesentlich mehr Spannung gab es bei der Entscheidung um den Sieg im Feld der Männer. Beim Schwimmen dominierten zuerst der neuseeländischen Spitzenschwimmer Stephen Sheldrake und Faris Al Sultan (GER). Beide kamen mit einer Minute Vorsprung vor den direkten Verfolgern Rolf Lautenbacher (Team Mulitsportnetwork) und Uwe Widmann (SC Wiesbaden) aus dem Wasser. Auf der Radstrecke konnte sich dann aber der für das Corpus Team Hilpoltstein startende Al Sultan etwas nach vorne absetzen. Nach 92 km auf den Rad waren es zweieinhalb Minuten Vorsprung, die Al Sultan auf die 21 km lange Laufstrecke mitnehmen konnte.

Bis Kilometer 13 verteidigte der deutsche Meister über die Langdistanz des Jahres 2000 seinen Vorsprung, doch dann flog von hinten der Australier Jarrod Brauer heran. Mit der besten Laufzeit des Tages von 1:15:24 Std. schnappte Brauer dem lange führenden Al Sultan den Sieg weg und lief nach 4:12:28 Std. als erster über die Ziellinie im Auwaldstadion. Faris Al Sultan rettete noch Platz zwei vor dem ebenfalls stark laufenden Belgier Marino Vonhoenacker.
Zaehler