Cameron Brown

Cameron Brown hat am 1. März 2007 in Taupo, Neuseeland Geschichte geschrieben, als er zum siebten Mal den Ironman Neuseeland gewann. Auch seine weiteren Starts Anfang 2008 waren erfolgreich. Beim Ironman Germany in Frankfurt erreichte er in 8:08:29 den vierten Platz. Nach seiner Startabsage 2007 und dem Titel in Frankfurt 2006 war es ein sehr gutes Rennen des Neuseeländers. Nach seinem DNS 2007 auf Hawaii möchte der sympathische Kiwi an seine Podiumsplatzierungen von 2001, 2002, 2003 und 2005 wieder anknüpfen.

Wie auch schon 2007 hat sich Cameron Brown wieder in den französischen Pyrenäen vorbereitet. Nach seinem siegreichen Formtest über die olypmische Distanz in Auch, Frankreich, ist Cameron Brown nach Austin, Texas(USA) zum letzten Feinschliff gereist. Der Neuseeländer gilt als einer der besten Läufer im Feld. Auf dem Rad hat er hingegen seine Schwächen und versucht meist taktisch klug im Pack der Favoriten mitzufahren, wobei er sich heuer nach eigenen Angaben so stark wie noch nie auf dem Rad fühlt.

Steckbrief:

NameCameron Brown
Geburtsdatum20. July 1972
NationNeuseeland
Größe175 cm
BerufTriathlet
Hobbiesmit den Kinder spielen
Websitehttp://www.cameronbrown.co.nz/

Fotoserie Portrait: Cameron Brown

Größte Erfolge:

2019
Platz 2 Ironman 70.3 Shanghai
Platz 5 Challenge Taiwan

2018
Platz 3 Ironman New Zealand
Platz 22 Ironman Hawaii

2017
Platz 2 Ironman New Zealand
Platz 9 Ironman Cairns

2016
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 6 Ironman 70.3 Bintan
Platz 6 Ironman Copenhagen
Platz 6 Ironman 70.3 Asia-Pacific Championship

2015
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 3 Ironman 70.3 Auckland
Platz 4 Ironman Taiwan

2014
Platz 1 Ironman 70.3 Taiwan
Platz 1 Ironman Cairns
Platz 1 Port of Tauranga Half
Platz 2 Ironman New Zealand
Platz 6 Ironman 70.3 Auckland

2013
Platz 3 Ironman New Zealand
Platz 3 Port of Tauranga Half
Platz 6 Ironman 70.3 Philippines

2012
Platz 1 Port of Tauranga Half
Platz 2 Ironman 70.3 Philippines
Platz 2 Ironman Cairns
Platz 2 Ironman Melbourne
Platz 3 Ironman Neuseeland (als 70.3 ausgetragen wegen Sturms)
Platz 4 Challenge Roth

2011
Platz 1 Ironman 70.3 Korea
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 1 Whangamata-Triathlon
Platz 3 Ironman 70.3 Philippines
Platz 3 Ironman 70.3 Port Macquarie
Platz 7 Ironman Germany

2010
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 17 Ironman Hawaii

2009
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 2 New Zealand Half Ironman Championships
Platz 3 Ironman 70.3 Amica Rhode Island
Platz 3 Ironman 70.3 Philippines

2008
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 4 Ironman Germany
Platz 2 New Zealand Half-Ironman

2007
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 1 New Zealand Half-Ironman

2006
Platz 1 Ironman Germany
Platz 2 Ironman New Zealand
Platz 8 Ironman Hawaii
Platz 2 St. Croix Half-Ironman

2005
Platz 2 Ironman Hawaii
Platz 2 Ironman Germany
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 4 New Zealand Half-Ironman

2004
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 1 New Zealand Half-Ironman
Platz 2 Ironman Germany
Platz 34 Ironman Hawaii

2003
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 1 New Zealand Half-Ironman
Platz 1 Utha Half-Ironman
Platz 2 Ironman Germany
Platz 3 Ironman Hawaii

2002
Platz 3 Ironman Hawaii
Platz 2 Quelle Challenge Roth
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 1 New Zealand Half-Ironman
Platz 9 Californien Half-Ironman

2001
Platz 2 Ironman Hawaii
Platz 3 Ironman Europe Roth
Platz 1 Ironman New Zealand
Platz 1 New Zealand Half-Ironman
Platz 3 St. Croix Half-Ironman