Formel 1 Nase: Der neue Syntace C6

tri2b.com - Redaktion am 12.12.2012 - 23:58 Uhr
Syntace C6: Der Triathlonlenker mit der Formel 1-Nase
© Syntace
Rechtzeitig zu Weihnachten stellt Triathlonlenker-Spezialist Syntace sein neustes Flaggschiff vor. Der C6 Triathlonaufsatz erinnert in seiner Grundform etwas an den Klassiker C2, mit dem die Oberbayern in den 90iger Jahren die Lenkerlandschaft revolutionierten. Doch eines ist bei dem nahtlos gefertigten Carbon-Monocoque-Aufsatz komplett anders. Eine Nase im Mittelteil, die an die Spitze eines Formel 1-Rennwagens erinnert, soll die Aerodynamik und die Sicherheit spürbar verbessern.

Ziel ist es die Luft dorthin zu bringen, wo sie hingehört. Die langen Windleitkanten sollen den Luftstrom von den Händen perfekt bis über den nun strömungstechnisch integrierten Vorbau und Steuerkopfbereich führen und teilen. Neben der verbesserten Aerodynamik sorgt die Nase auch für mehr Sicherheit, so die Entwickler von Syntace. Die Bauweise erzeugt deutlich mehr Steifigkeit und vermindert so das Bruchrisiko im Lenkerbereich. Die Nase verbindet zudem den linken und rechten Rohrausleger, was zu einer redundanten Sicherheit bei einem Versagen im Klemmbereich führt. Zudem ist die Nase als Dashboard für Tacho, DI2 Akku, Flaschenhalter oder Verpflegung gedacht. Diese lassen sich dort wackelfrei montieren und sicher befestigen. Im Falle eines Unfalls mit Frontaufprall dient die Nase gewissermaßen als zusätzliche Crash-Zone. Und zu guter Letzt fängt die Nase einen Teil des Spitzwassers bei Regenfahrten ab.

Bei den Griffenden setzt Syntace auf Bewährtes. Die deutlich nach oben ragenden Enden sollen ein Überstrecken der Handgelenke vermeiden und zur flacheren Haltung des Rückens führen. Zu haben ist der C6 in drei Größen (289 g (S); 338 g (M); 396 g (L). Als Basislenker empfiehlt Syntace den superleichten Stratos CX (189 g).

Preis C6: 448,00 €
Weiterführende Informationen:
Website von Syntace

Anzeige

Anzeige

Bilderserien: Material-News & Tipps
Orbea Ordu De Rosa Formula
Eurobike 2014: Triathlon- und Zeitfahrräder