Anne Haug auf dem Weg zum Kona-Podium

Anne Haug hat im Jahr 2018 den Sprung auf die Triathlon Langdistanz gewagt und sich mit Rang drei  beim Ironman Hawaii in die Weltelite der Langdistanz-Triathletinnen katapultiert. Nach zwei Olympia-Teilnahmen war nun der Ironman Hawaii das Traumziel. Die Premiere über die magischen 226 Wettkampfkilometer stand im Juli beim Ironman Frankfurt auf dem Programm. Nach einem Rennen mit großen Leiden war die Kona-Quali perfekt. Anne Haugs Laufradausrüster DT Swiss hat in einem sehenswerten Video den langen Weg bis auf die Finishline am Alii Drive festgehalten.  

ansehen

46:30 Minuten: Jan Sibbersens Weg zum Ironman Hawaii-Schwimmrekord

Bei 46:30 min. blieb die Uhr für Jan Sibbersen beim Ironman Hawaii 2018 für die 3,8 Schwimmkilometer stehen. Fast zwei Jahre lang hat sich der sailfish-Gründer auf die Rekordjagd in der Bucht von Kailua-Kona vorbereitet. Der 43-Jährige schaffte dank der perfekten Schwimmbedingungen das fast Unmögliche, er blieb 14 Sekunden unter dem 23 Jahre lang bestehenden Schwimmrekord des US-Amerikaners Lars Jorgensen.  Einblicke in die Jagd nach dem Kona-Schwimmrekord gibt es hier in einer sehenswerten Video-Reportage.

ansehen

Ironman Hawaii 2018: Das Highlight-Video von Patrick Langes zweitem Kona-Triumph

7:52:39 Stunden ist die neue Maßzahl beim Ironman Hawaii. Patrick Lange ist in Kona mit seinem neuerlichen Streckenrekord in eine neue Ära des Triathlons vorgestoßen. Schon seit Anfang der 90iger Jahre, als Mark Allen den Rekord nah an die 8-Stunden-Marke herunter drückte, wurde diese Zeitschwelle zum Fixpunkt.Hier gibt´s das Rekordrennen in einen knapp vierminütigen Highlight-Video.

ansehen

Ironman Hawaii 2018: Die Video-Highlights von Daniela Ryfs vierter Kona-Sieg

Daniela Ryf ging als absolute Topfavoritin beim Ironman Hawaii 2018 ins Rennen. Viele Experten prophezeiten ein Rennen in einer zwei Klassengesellschaft.  Doch es kam zunächst anders. Die Zuschauer am Pier von Kailua-Kona mussten ungewöhnlich lange auf die Schweizerin im Schwimmziel warten. Ein schmerzhafter Quallenkontakt war die Ursache und zeigte, wie schnell das Rennen in Kona auf den Kopf gestellt werden kann. Doch Ryf steckte nicht auf und kämpfte sich bravorös ins Rennen zurück. Die top Bedinungen bescherten der der Titelverteidigerin zunächst einen neuen Radrekord (4:26:07 Std.) und daraus resultierend auch eine neue Overall-Bestzeit in 8:26:16 Stunden.

ansehen

Tim Don on the final road to Kona

Genau ein Jahr ist es her, dass sich Tim Don bei einem Trainingsunfall auf dem Rad in Kona einen Genickbruch zuzog. Die Geschichte des Briten mit dem Halo-Gestell am Kopf ging um die Welt. Nun ist Don in Kona zurück. In einem kurzen Video seines Ausrüsters Zone3 gibt es Einblicke in Tim Dons finale Vorbereitung.

ansehen