Ironman-Premiere: Laura Philipp startet in Frankfurt

von tri2b.com | 18.01.2018 um 11:26
Laura Philipp will sich im Jahr 2018 erstmals auf die Triathlon-Langdistanz wagen und hat ihren Start bei den Ironman European Championships in Frankfurt am Main am 8. Juli 2018 angekündigt. Mit ihrer Teilnahme will die 30-jährige Heidelbergerin an ihre glanzvollen Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen: 2017 hatte Philipp gleich vier Mal einen Titel über die Ironman 70.3-Distanz geholt. Auf Mallorca, in St. Pölten, im Kraichgau und in Zell am See trug sie sich in die Siegerlisten ein. Die Krönung der erfolgreichen Saison folgte dann mit dem Bronzerang bei der Ironman 70.3 WM in Chattanooga.

Laura Philipp hat die herausfordernde Strecke und tolle Stimmung in Frankfurt bereits erlebt. In den beiden vergangenen Jahren hat sie Staffeln des Titelsponsors Mainova als Kapitänin angeführt und so das Frankfurter Rennen kennen und schätzen gelernt. Jetzt folgt mit dem Premieren-Start auf der Volldistanz in der Mainmetropole die logische Konsequenz, schließlich ist das Rennen etwas Besonderes für Sie. "Großen Respekt habe ich vor der vollen Strecke und dennoch freue ich mich riesig bei der Mainova Ironman European Championship meine erste Langdistanz in Angriff nehmen zu dürfen. Es kribbelt in mir, wenn ich mir vorstelle, dass ich am Main laufen darf", freut sich Philipp.  Die Athletin des Team Erdinger Alkoholfrei hat zudem im vergangenen Oktober auch Liveeindrücke als Zuschauerin beim Ironman Hawaii sammeln können.

 

 

Trainer Seipp: "Frankfurt ist das ideale Rennen für Laura"


Ihr Coach Philipp Seipp ergänzt: "Laura hat in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung gemacht. Sie hat sich Schritt für Schritt zur stärksten deutschen Athletin auf der Mitteldistanz entwickelt. Ihre Leistungsdaten haben ein Niveau erreicht, auf dem sie eine Langdistanz erfolgreich bestreiten kann. Aber jeder, der schon mal eine Langdistanz beobachtet hat, weiß, dass ein erfolgreiches Rennen von noch mehr Faktoren abhängt. Frankfurt ist in meinen Augen das ideale Rennen für ihr Debüt, weil sie über weite Strecken von Zuschauern begleitet wird."

Uwe Berlinghoff, Bereichsleiter Konzernkommunikation und Public Affairs der Mainova AG: "Laura Philipp zählt zu den Aushängeschildern der deutschen Triathlon-Gemeinschaft. Durch die inzwischen mehrjährige Partnerschaft mit uns ist sie eng mit der Region Rhein-Main verbunden. Wir freuen uns deshalb sehr über Laura Philipps Start in Frankfurt. Denn neben ihren sportlichen Qualitäten überzeugt sie insbesondere als Vorbild für viele Nachwuchs- und Breitensportler. Sie ist eine echte Sympathieträgerin und ein Gewinn für die Mainova Ironman Europameisterschaft.“

„Mit Laura Philipps Teilnahme dürfen wir uns, ob als Veranstalter, Zuschauer oder Fan, auf eine echte Vorzeige-Athletin für die Mainova Ironman European Championship freuen. Sie macht das tolle Starterfeld um Patrick Lange und Jan Frodeno noch attraktiver. Wir sind sehr gespannt auf ihre Premiere und überzeugt, dass sie ihre tolle Performance auf der 70.3-Distanz von 2017 nun auch auf die Langdistanz übertragen kann“, fügt Björn Steinmetz, Geschäftsführer der Ironman Germany GmbH, hinzu. 

ANZEIGE