ITU-WM Langdistanz

von René Penno für tri2b.com für tri2b.com | 25.10.2009 um 11:33
Timothy O’Donnell und Jodie Swallow haben sich die Titel bei den ITU Long Distance Triathlon World Championships 2009 in Perth gesichert. Während Swallow das Rennen der Frauen dominierte, war das der Männer lange spannend

Der Australier Timothy O’Donnell und Jodie Swallow aus Großbritannien haben sich am Sonntag die Titel bei den ITU Long Distance Triathlon World Championships 2009 in Perth nach 3 Kilometern Schwimmen, 80 Kilometern auf dem Rad und 20 Kilometern Laufen gesichert. Während Swallow das Rennen der Frauen dominierte, war das der Männer lange spannend. Schon auf der Radstrecke hatte sich eine Gruppe um O’Donnell und den Briten Paul Ambrose, der auch als Erster wechselte, formiert. Die Entscheidung fiel auf der Laufstrecke, wo Timothy O’Donnell der Konkurrenz noch eine Minute abnahm und Sylvain Sudrie aus Frankreich und den Dänen Martin Jensen auf die nächsten Plätze verwies. Titelverteidiger Julien Loy (Frankreich) wurde Achter, der Hawaii-Sieger Craig Alexander hatte seine Startzusage kurzfristig zurück gezogen. Zu einer One-Woman-Show avancierte das Rennen der Frauen. Jodie Swallow kam bereits mit deutlichen drei Minuten Vorsprung auf die Schweizerin Sybille Matter aus dem Wasser und baute den auf dem Rad und der abschließenden Laufstrecke noch auf elf Minuten aus. An der Dominanz vermochte auch Rebekah Keat nicht zu rütteln. Die Australierin wurde Zweite vor Delphine Pelletier aus Frankreich. Im kommenden Jahr werden die besten ITU-Athleten auf der langen Distanz in Deutschland ermittelt. Immenstadt erhielt im vergangenen Jahr den Zuschlag für 2010.

ANZEIGE