Triathlon-Momente 2015 #8: Anne Haug schafft Olympia-Quali

von tri2b.com | 08.12.2015 um 11:05
Eigentlich war Anne Haugs Saison durchwachsen. Nach überstandener Verletzung wollte die 32 Jahre alte Triathletin aus Bayreuth in diesem Jahr wieder an alte Erfolge anknüpfen. Das schaffte sie nur bedingt. Das Wichtigste aber hat die Vizeweltmeisterin von 2012 aber erledigt: Anne Haug hat sich für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro qualifiziert.

Dieses Rennen am 2. August in Rio war vielleicht das Beste, was Anne Haug in diesem Jahr auf die Strecke gebracht hat. Beim Schwimmen hielt sie mit, auf dem Rad blieb sie bei den Top-Athletinnen, beim Laufen zeigte sich Anne Haug konstant und fast in alter Stärke - am Ende stand Rang sieben. Die Norm der Deutschen Triathlon-Union, ein Platz unter den besten acht im Testrennen in Rio, hatte sie damit erfüllt. Platz acht beim WTS-Rennen in Kapstadt war ansonsten das mit Abstand beste Ergebnis in der WM-Serie.

Anne Haug ist eine der wenigen Sportlerinnen überhaupt, die sich in Ruhe auf die Olympischen Spiele vorbereiten können. In einem digitalen Tagebuch hält sie die Leser des Nordbayerischen Kuriers auf dem Laufenden. Bis zum Tag X. Nach einer langen Saison standen Sponsorentermine und Pressegespräche an, und viele Dinge, die sie sonst während der Saison nicht erledigen kann, schreibt Anne Haug in diesem Tagebuch.

Inzwischen ist sie wieder im Training. Es dauert jetzt keine drei Monate mehr, dann beginnen am 4. März in Abu Dhabi die World Triathlon Series 2016. Dann will Anne Haug einiges besser machen als in diesem Jahr. Der Radsturz beim WTS-Rennen 2014 in London hatte noch seine Auswirkungen, die Vorbereitung nach der Verletzungspause, Haug laborierte an einem Knochenödem am Oberschenkelhals, war kürzer als sonst. In diesem Winter läuft wieder alles planmäßig, Anne Haug hat den Weg nach Rio eingeschlagen.

ANZEIGE