Magnus Ditlev

2020, inmitten der Corona-Pandemie, sorgte Magnus Ditlev erstmals für ein Ausrufezeichen. Beim Ironman 70.3 Gdynia düpierte der schlaksige Däne die komplette Konkurrenz, nachdem er auf dem Rad mit brachialer Gewalt mehrere Minuten Vorsprung herausgefahren hatte. Ditlev, der im Jahr 1997 im dänischen Virum auf die Welt kam, hat allerdings nicht die klassische Triathlon-Schule durchlaufen, wie viele der Szene-Newcomer.

Über Spielsportarten fand der studierte Ingenieur des Chemiewesens den Weg eher zufällig zum Triathlon. Als dann das Ziel Triathlon-Pro definiert war, warfen ihn gleich mehrmals Verletzungen aus der Bahn. Doch Ditlev blieb dran und nutze die Verletzungsphasen, um Schwerpunkte in den einzelnen Triathlon-Disziplinen zu setzen.

Auch nach dem bemerkenswerten Auftritt in Gdynia sorgte Ditlev immer wieder mit Parforce-Ritten auf dem TT-Bike für Aufsehen, bevor im Laufen oft noch andere schneller waren. Das sollte sich bald ändern. Mehrere Siege auf der Mitteldistanz folgten, bevor im Frühjahr 2022 die Langdistanz-Premiere beim Ironman Texas auf dem Programm statt. Ditlev wurde Zweiter mit einem glatten 2:40er Marathon, nur im Schlussspurt geschlagen von Ben Hoffman.

Trotzdem trauten ihm bei seinem Auftritt in Roth im Juli 2022  immer noch einige der sogenannten Experten nicht zu, beim Laufen gehen Frodeno, Lange und Co dagegenhalten zu können. Die Geschichte ist bekannt: Frodeno war nach drei Kilometern aus dem Rennen und Ditlev plötzlich auf Siegkurs. Wieder lief der 24-Jährige einen 2:40er Marathon und nur durch seine Jubelarien beim Zieleinlauf verpasste er in 7:35:48 Stunden um mickrige 9 Sekunden Frodenos Kursrekord.

Steckbrief:

NameMagnus Ditlev
Geburtsdatum31. October 1997
GeburtsortVirum/Dänemark
NationDänemark
Gewicht75 kg
TrainerJens Petersen-Bach
VereinKTK86
Websitehttps://www.instagram.com/magnuselbaekditlev/?hl=de

Fotoserie Portrait: Magnus Ditlev

Größte Erfolge:

2022
Platz 2 PTO US Open Dallas
Platz 1 Collins Cup Samorin mit dem Team Europe
Platz 1 Challenge Roth
Platz 2 Ironman Texas

2021 
Platz 8 Ironman 70.3 St. George World Championship
Platz 1 Challenge Budva-Montenegro
Platz 1 Ironman 70.3 CascaisPlatz 2 Clash Daytona
Platz 2 Challenge Samorin
Platz 3 Challenge Peguera-Mallorca
Platz 3 Ironman 70.3 St. George North American Championship
Platz 6 Challenge Miami

2020
Platz 1 Ironman 70.3 Gdynia
Platz 4 Ironman 70.3 Dubai
Platz 14 PTO Championship/Challenge Daytona

2019
Platz 6 Challenge Daytona
Platz 4 Challenge Davos